Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

12. Internationale Spezialradmesse am 28./29. April 2007

17.04.2007

Die Spezialrad-Welt zu Gast bei Freunden: Die größte internationale Spezialradmesse – Spezi 2007 – öffnet am 28. April in Germersheim zum zwölften Mal ihre Pforten. Über 80 Aussteller aus mehr als zehn Ländern und rund 10.000 Besucher aus dem In- und Ausland werden in der südpfälzischen Kleinstadt erwartet. In insgesamt drei Hallen und auf einem großen Freigelände präsentieren namhafte Unternehmen alle Sparten von Spezialrädern – Liegeräder, Falträder, Tandems, Trikes, Reha-Mobile und Sonderkonstruktionen. Dazu kommen ein umfangreiches Zubehörangebot und ein interessantes Rahmenprogramm rund ums Spezialrad.

Allerdings ist die Spezialradmesse in Germersheim viel mehr als nur eine Ausstellung, das haben die äußerst erfolgeichen Veranstaltungen der letzten Jahre gezeigt. Ausstellende Unternehmen und Fachbesucher schätzen die reibungslos funktionierende Organisation und den strukturierten Ablauf. Besonders loben sie die informationsgeladene und familiäre Atmosphäre. Verantwortlich dafür zeichnen zwei „Spezialradprofis“: Hardy Siebecke und Wolfgang Lange von Haasies Radschlag in Germersheim, die gemeinsam mit einem eingespielten Team seit zwölf Jahren diese international einzigartige Messe organisieren. Viele der ausstellenden Anbieter sind „Stammgäste“ auf der Spezi und für Fachbesucher ist sie jedes Jahr wieder ein lieb gewordener Pflichttermin. Das spricht für sich!

Das Herzstück der Spezialradmesse bildet der 2.000 m2 große Probeparcours, auf dem die Besucher selbst testen können, was mit ein, zwei, drei oder vier Rädern möglich ist. Über 100 Mobile stehen zum Probe fahren bereit. Zum Mitmachen oder Zuschauen wird außerdem bereits zum vierten Mal das beliebte Spezi Trike-Rennen veranstaltet. Der Rundparcour mit scharfen Kurven, unterschiedlichen Belägen und Sprungschanzen verspricht Spannung und Spaß für Fahrer und Publikum.

Technisch erwarten das Fachpublikum einige innovative „Hingucker“. Hier ein kleiner Ausschnitt:
- Ein namhafter holländischer Hersteller präsentiert beispielsweise als Weltpremiere ein Liegedreirad.
- Der deutsche Marktführer für Reifen zeigt einen neuen Reifen, der leichter ist als bisher, über eine bessere Kurvenhaftung verfügt und extreme Pannensicherheit gewährleistet.
- Ein „exotischer“ Anbau ans Normalrad wird zu sehen sein, mit dem man zusätzlich zur Beinkraft auch die Arme einsetzen kann.
- Ein neuer Aussteller wird ein Dreirad mit Neigetechnik vorführen, das nur 20 kg wiegen soll.
- Das meistverkaufte Dreirad der letzten Jahre präsentiert sich komplett in Aluminiumausführung.
- Der erste finnische Aussteller auf der Spezi hat Lastenräder, ein E-Bike und Industrieroller im Gepäck.
- Ein Schweizer Unternehmen bringt zwei Velotaxis an den Start, die auch den Besuchertransport bewerkstelligen werden.
- Der größte deutsche Anbieter von Liegerädern zeigt die faltbare Version eines bekannten Dreirades.

Während beider Messetage findet ein hochkarätiges Vortragsprogramm zum Thema statt. Unter anderem wird dabei ein außergewöhnlicher Diavortrag über die Blind Cycle Tour (21 blinde und sehbehinderte Menschen radelten auf Tandems von Europa bis nach Singapur) für Aufsehen sorgen. Dazu kommen Vorträge und praktische Vorführungen von kompetenten Experten zur Ergonomie auf dem Rad sowie zur Qualität und Sicherheit von Spezialrädern. Im Bereich „Reha-Räder“ demonstriert ein Referat, wie querschnittgelähmte Menschen durch gezielte Elektrostimulation selbstständig Rad fahren können. Furore wird außerdem ein Vortrag über den Eigenbau eines Holzfahrrades machen.

Organisatorisch ist, wie bei den vorangegangenen Spezialradmessen an alle Erfordernisse gedacht. Vom Bahnhof zu den Messehallen und zwischen den Hallen verkehren an beiden Tagen so genannte Velotaxis, bei denen der Fahrgast selbst mit Fuß anlegt. Und weil am Sonntag traditionell Familientag ist, erwartet auch die kleinen Besucher wieder ein spezielles Kinderprogramm.

Datum: Samstag, 28., und Sonntag, 29. April 2007
Ort: Stadthalle in Germersheim am Rhein
Öffnungszeiten: jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt: 8,50 Euro (Erwachsene)
6,50 Euro (ermäßigt)
17,00 Euro (Familien)
(Eintrittspreis inkl. Messekatalog)
Veranstalter: Haasies Radschlag, Germersheim

(PR, Fotos Jekl)