Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Schwere Stürze für Team WIESENHOF-FELT im Schlusssprint der ersten Etappe der Niedersachsen-Rundfahrt

25.04.2007

Olaf Pollack mit Schlüsselbeinbruch nach Sturz auf Zielgerade

Die WIESENHOF-FELT Profis Olaf Pollack und Robert Wagner sind in aussichtsreicher Position im Massensprint bei der ersten Etappe der „Lotto Niedersachsen-Rundfahrt 2007“ (25. – 29.4. / UCI 2.1) schwer gestürzt. Erster der Etappe von Wallenhorst nach Bremen wurde der Italiener Alessandro Petacchi (Team Milram) vor dem Australier Graeme Brown (Rabobank).

Der WIESENHOF-FELT-Sprinter Olaf Pollack wurde im direkten Anschluss an das Rennen mit einem Schlüsselbeinbruch ins örtliche Krankenhaus eingeliefert. Teamkollege Robert Wagner erlitt mehrere Schürf- und Schnittwunden sowie Prellungen im Beckenbereich.

„Das ist ein ganz bitteres Ende für uns am heutigen Tag“, so Jens Heppner, Sportdirektor des Team WIESENHOF-FELT. „Wir konnten mit vier Fahrern den Sprint anfahren und waren mit Olaf Pollack an erster Stelle hervorragend positioniert. Nicht nur das uns dieser Sturz den Sieg gekostet hat, wir verlieren auch noch mit Olaf Pollack und Robert Wagner zwei immens wichtige Fahrer und das ist mehr als ärgerlich.“

Die Etappen im Überblick:
1. Etappe: Mittwoch, 25.April; Wallenhorst – Bremen, 161,1 km
2. Etappe: Donnerstag, 26. April; Bremen – Melle, 186,9 km
3. Etappe: Freitag, 27. April; Melle – Rheda-Wiedenbrück, 160,9 km
4. Etappe: Samstag, 28. April; Rheda-Wiedenbrück – Duderstadt, 199,7 km
5. Etappe: Sonntag, 29. April; Osterode – Göttingen, 181,8 km

Gesamtlänge: 890,4 km

Zum Aufgebot von WIESENHOF-FELT zählen Daniel Musiol (GER), Olaf Pollack (GER), Christian Leben (GER), Robert Wagner (GER), Jörg Ludewig (GER), Steffen Radochla (GER), Torsten Schmidt (GER), Felix Odebrecht (GER).
(PR)

Infos und Ergebnisse unter: