Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Steffen Radochla sprintet in Salzburg auf Rang zwei

09.07.2007

WIESENHOF-FELT-Profi unterliegt in deutschem Sprintduell T-Mobile-Fahrer Gerald Ciolek

Karlsruhe, 09. Juli 2007 – Mit einem zweiten Platz im Massenendspurt endete für WIESENHOF-FELT-Sprinter Steffen Radochla die zweite Etappe der „Internationalen Österreich-Rundfahrt“ in Salzburg. Den Tagessieg in der WM-Stadt des vergangenen Jahres sicherte sich nach 196 Kilometern zwischen Mayrhofen im Zillertal und der Mozartstadt T-Mobile-Profi Gerald Ciolek in einem deutschen Sprintduell. Der Kölner, der im vergangenen Jahr an gleicher Stelle am Mirabellplatz den U23-Weltmeistertitel gewann, übernahm die Gesamtwertung der 59. Auflage der Etappenfahrt in der Alpenrepublik.

„Das war eine reine Regenetappe mit vielen Stürzen“, so Ronny Lauke, Sportlicher Leiter bei WIESENHOF-FELT. „Bei uns hat es heute Bas Gilling und Christian Leben erwischt. Morgen endet die Etappe mit der berüchtigten Bergankunft am Kitzbüheler Horn. Mal sehen, wie sich unsere jungen Bergfahrer Robert Retschke und Christian Leben im schweren Finale schlagen werden.“

Am Dienstag führt die dritte Etappe der Alpen-Rundfahrt von Salzburg über 184 Kilometer nach Kitzbühel.

Die traditionsreiche Rundfahrt durch Österreich dauert acht Tage und ist gespickt mit vielen Highlights, darunter die schwere Bergankunft hinauf aufs Kitzbüheler Horn und die atemberaubende Hatz über den Großglockner, bei der traditionell der „Glocknerkönig“ gekürt wird.