Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Deutschland-Tour: WIESENHOF-FELT-Sprinter Olaf Pollack auf Platz sechs bei Abschlussetappe
Jens Voigt verteidigt Vorjahressieg

18.08.2007

Stimmen zum letzten Tag der ProTour-Rundfahrt

Hannover, 18. August 2007 – Mit einem sechsten Platz im Massensprint der Abschlussetappe der endete der Auftritt von WIESENHOF-FELT bei der diesjährigen Deutschland-Tour. In einem spannenden Finale nach 134 Kilometer vor dem Hannoveraner Rathaus spurtete Olaf Pollack knapp hinter Tagessieger Gerald Ciolek von T-Mobile über die Ziellinie. Jens Voigt reichte ein Platz im Hauptfeld, um seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Ronny Lauke, Sportlicher Leiter Team WIESENHOF-FELT, zur letzten Etappe der Deutschland-Tour: „Das war ein knappes Finale. Die Sprintentscheidung fällt immer in Sekundenbruchteilen. Leider hatten wir auch dieses Mal kein Glück. Unser Ziel war ein Etappensieg und das haben wir leider nicht erreicht. Überzeugt hat mich allerdings die Leistung unserer jungen Fahrer. Es hat richtig Spaß gemacht, Peter Velits in den Bergen und Christian Leben in den Ausreißergruppen fighten zu sehen.“

WIESENHOF-FELT-Profi und Lokalmatador Christian Leben zur letzten Etappe der Deutschland-Tour 2007:
„Ich habe es sehr genossen, in einem ProTour-Rennen fünf Mal an der eigenen Haustür vorbei fahren zu können. Ich war natürlich heiß drauf mich auch heute noch einmal zu zeigen, aber meine Erkältung hat sich leider bemerkbar gemacht. Daher konnte ich mit den Ausreißern nicht mitgehen. Trotzdem war es ein tolles Erlebnis, mit 45 Km/h durch meine Heimatstadt rasen zu dürfen. Die Deutschland-Tour war für mich insgesamt sehr aufregend. Ich war zwei Mal jeweils rund drei Stunden lang mit einer Gruppe vorne weg und konnte somit etwas Werbung für mein Team und für mich machen.“

Zu dem Aufgebot des Team WIESENHOF-FELT zählen Andre Schulze, Steffen Radochla, Robert Wagner, Christian Leben, Torsten Schmidt, Olaf Pollack (alle GER) und Peter Velits (SVK).

Inoffizielles Ergebnis
1. Gerald Ciolek (Pulheim/T-Mobile) 3:16:55 Stunden
2. Erik Zabel (Unna/Milram)
3. Mark Renshaw (Australien/Credit Agricole)
4. Juan José Haedo (Argentinien/CSC)
5. Danilo Napolitano (Italien/Lampre)
6. Olaf Pollack (Kolkwitz/Wiesenhof)
7. Robert Förster (Markkleeberg/Gerolsteiner)
8. Lloyd Mondory (Frankreich/Ag2r)
9. René Weissinger (Freiburg/Team Volksbank)
10. Carlos Da Cruz (Frankreich/Francaise des Jeux) alle gleiche Zeit

Endstand in der Gesamtwertung
1. Jens Voigt (Berlin/CSC) 30:57:21 Stunden
2. Levi Leipheimer (USA/Discovery Channel) 1:57 Minuten zurück
3. David Garcia Lopez (Spanien/Caisse d'Epargne) 2:10
4. Leonardo Bertagnolli (Italien/Liquigas) 3:05
5. Robert Gensink (Niederlande/Rabobank) 3:15
6. Chris Sörensen (Dänemark/CSC) 4:06
7. Maxime Monfort (Frankreich/Cofidis) 5:22
8. Laurens Ten Dam (Niederlande/Unibet.com) 5:26
9. Gustav Erik Larsson (Schweden/Unibet.com) 6:08
10. Davide Rebellin (Italien/Gerolsteiner) 6:16
11. Amael Moinard (Frankreich/Cofidis) 6:23
12. Ronny Scholz (Herrenberg/Gerolsteiner) 6:24
30. Bernhard Kohl (Österreich/Gerolsteiner) 9:06
34. Matthias Ruß (Oberried/Gerolsteiner) 10:12


(PM)

Informationen und Ergebnisse unter: