Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Robert Retschke bester deutscher Starter bei „Regio-Tour“

26.08.2007

Bergspezialist belegt bei anspruchsvoller Rundfahrt im badischen Dreiländereck einen hervorragenden sechsten Platz im Gesamtklassement

WIESENHOF-FELT-Profi Robert Retschke hat bei der „Rothaus Regio-Tour International“ (22.-26.8. / UCI-Kategorie 2.1) als bester deutscher Starter den sechsten Gesamtrang belegt. In der Endabrechnung platzierte sich der ehemalige deutsche Bergmeister hinter dem spanischen Gesamtsieger Moises Duenas Nevado mit einem Rückstand von 2:16 Minuten in den angestrebten Top-Ten der stark besetzten Etappenfahrt. Nachwuchsfahrer Nevado vom Team Agritubel verwies Zeitfahrsieger Mikhail Ingatiev (Tinkoff Credit Systems) und den Weißrussen Andrei Kunitski (Acqua & Sapone) auf die Gesamtplätze zwei und drei. Daniel Musiol beendete die „Regio-Tour“ auf Rang 26.

Der letzte Tag der „Regio-Tour“ brachte keine Veränderungen im Klassement. Für die Überraschung sorgte am Schlusstag der Spanier Adrian Palomares vom Team Fuerteventura, der sich im Massenendspurt vor Milram-Sprinter Alessandro Petacchi durchsetzen konnte. Die beiden WIESENHOF-FELT-Profis Daniel Musiol und Retschke sprinteten im Massenendspurt nach 169 Kilometern zwischen Lahr und Vogtsburg auf die Plätze sieben und neun.

„Das war eine super schwere Rundfahrt“, so Robert Retschke nach dem Zieleinlauf in Vogtsburg. „Ich wollte unbedingt meine Chance nutzen und mich Szene setzen. Mein Ziel war ein Platz unter den Top-Ten. Dass ich am Ende bester deutscher Fahrer dieser Rundfahrt werde, macht mich sehr stolz.“

WIESENHOF-FELT-Sportdirektor Jens Heppner, der das Professional Continental Team aus Karlsruhe aus dem Begleitwagen bei den anstrengenden Tagesabschnitten anführte zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. „Die Jungs sind hier eine tolle Rundfahrt gefahren. Mit Gesamtplatz sechs von Robert können wir angesichts der starken Besetzung sehr zufrieden sein. Jeder einzelne unserer Profis hat einen guten Eindruck hinterlassen. Auch unser Gastfahrer, der Mountainbikeprofi Ralph Naef, hat sich sehr gut geschlagen.“

Der schweizerische Weltmeister im MTB-Marathon und Olympia-Sechste erhielt auf Anfrage seines Radsport-Trainers Thomas Schediwie eine Startberechtigung als UCI-Trainee im Team von Jens Heppner und Raphael Schweda.

Das WIESENHOF-FELT-Aufgebot: Ralph Naef (SUI), Robert Retschke (GER), Artur Gajek (GER), Felix Odebrecht (GER), Jörg Ludewig (GER), Torsten Schmidt (GER), Martin Velits (SVK).