Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

In Oberhausen: Klares Ja zur Sixdays-Night 2009

10.11.2008

Ja, die Sixdays-Night auf der Radrennbahn des Radsportvereins „Edelweiß“ Oberhausen wird auch 2009 statt finden. Darüber sind sich die Organisatoren Erik Weispfennig und der Verein einig. Und damit ist - nachdem Stuttgart sein traditionsreiches Sechstagerennen im Januar nächsten Jahres abgesagt sagt – die fünfte Sixdays-Night das einzige Top-Bahnenradsport-Event zwischen München und Dortmund.

„Wir setzen darauf, dass die Szene der Bahnradsportler sauber ist“, sagt Ex-Radprofi Weispfennig. „Und wir werden weiterhin dem Nachwuchs die Chance bieten sich mit den besten internationalen Bahnradsportlern zu messen.“ Ihre Philosophie, regionale Talente zu erkennen und zu fördern, wollen die Sixdays-Night-Verantwortlichen auch in Zukunft weiter verfolgen. Deshalb heißt es am Montag, 24. August 2009, um 18 Uhr wieder Start frei für packende Duelle auf dem Oberhausener Oval.

Jedermann Cup
Doch nicht nur Nachwuchs und Profis werden kräftig in die Pedale treten: Am Wochenende davor wird erstmals der Sixdays-Night Jedermann Cup stattfinden. Dabei wird erstmals in Deutschland allen Hobby-Radsportlern die Chance geboten, sich in Teams auf der 333-Meter-Bahn in verschiedenen Disziplinen messen zu können. Höhepunkt des Sixdays-Night Jedermann Cup wird dann das Finale der besten Teams während der Profi-Veranstaltung am Montag sein. (PM)