Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Gentlemen Paarzeitfahren in Eckwersheim/Elsass: Domnin Gelmedin (RV Badenia Linkenheim) und Bernd Hornetz (RSV Concordia Forchheim) siegreich

29.09.2009

Bericht von Bernd Hornetz:

Diesmal musste ich nicht lange den vielen von uns gut bekannten Domnin Gelmedin von der RV Badenia Linkenheim zum gemeinsamen Start überreden. Seines Zeichens 1000m BaWü Meister auf der Bahn in 2008, durfte man, trotz zuletzt reduzierten Trainings, einigen Pedaldruck von ihm erwarten. Vielleicht gut, dass ich mich gar nicht mehr so genau an die vielen Wellen im Kursprofil erinnerte, was Domnin die Entscheidung zur Teilnahme noch etwas erleichterte.

Zur Einschreibung am Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein, dann noch eine Überraschung. Anstatt der erwarteten 50 waren 110 Paare in den diversen Kategorien am Start. In unserer Klasse der Lizenzfahrer auch einige Teams mit bekannten Namen der höchsten franz. Amateurkategorie. Wir hatten die Nr. 107 und damit noch viel Zeit, um uns warm zu fahren, als schon die ersten Duftmarken gesetzt wurden. Zeiten knapp über 24 Minuten für diese 19km-Runde mit ständigem Auf und Ab und zahlreichen Kurven/Kreuzungen. Wir überschlugen, Schnitt von über 47km/h - Au Backe.

Also dann, los ging's um 12:15Uhr für uns. Schon auf den ersten Metern, im verwinkelten Eckwersheim, bremste uns gleich ein stinkender Diesel-PKW, der nervös nicht von der Stelle kam. Wir dann genauso nervös auf der Suche nach einem Rhythmus. Nach ca. 2 Kilometern dann freie Fahrt über freies Feld und gutes Tempo aufgenommen. Der Rhythmus war da und wir ergänzten uns prima. Schließlich war das nicht unser erstes gemeinsames Zeitfahren. Ein großer Vorteil, wenn man sich gegenseitig einzuschätzen weiß. Es machte bei aller Anstrengung mächtig Spaß, durch die Elsasshügel zu donnern und dabei zahlreiche im Minutenabstand gestartete Teams zu überflügeln. Den letzten Zieher zum Ziel hinauf nochmal richtig die Kurbeln verbogen zeigte die eigene Stoppuhr klar unter 24 Minuten. Schade, dass es schon zu Ende war. Fühlte mich eins mit meinem Cervelo P3 und hätte die Zipp-Scheibe noch gerne eine weitere Runde singen lassen. So waren es tatsächlich nur 17,6km mit immerhin 120hm.

Unsere offizielle Zeit 23min:21s (reale 45,2km/h im Schnitt, bedeuten "record du parcours"). Dann doch recht deutlich mit 38s vor den 2.Platzierten Mickael Schnell-Julien Navarro/Pédale d’Alsace 23min:59s (44,0km/h), die sich mit weiteren 2 Teams 3. Cyril Vitry-Mathieu Nachbaur/PTT Mulhouse 24min:01s (44,0km/h), 4. Olivier Barth-Philippe Gertz/Eckwersheim 24min:05s (43,8km/h) einen harten Kampf um die Podiumsplätze lieferten. Also, Sieg in Kategorie und Scratch an "Les Badois".