Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Gelungene City-Cross-Premiere

11.11.2009

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die RSG Karlsruhe das 1. City-Cross-Rennen in der Günther-Klotz-Anlage. Direkt neben der Europahalle –dort, wo sich beim großen „Fest“ die Musikstars die Klinke in die Hand geben- kämpften 180 Radsportler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland auf dem 2100 Meter langen Geländekurs um wichtige Punkte im SKS-Deutschland-Cup oder ganz einfach um Sieg oder Niederlage.

Unmittelbar nach dem Ende der Premiere-Veranstaltung konnte man viele zufriedene Gesichter im Kreis der Organisatoren und Teilnehmer sehen. Für den 1.Vorsitzender der RSG Florian Hock und sein Team hätte es nicht besser laufen können. „Was wollen wir mehr bei einer Erstaustragung. Neben sportlich anspruchsvollen Rennen, hatten wir viele Zuschauer an der Strecke und dazu ein wirklich perfektes Wetter“, lautet das Fazit des „Chefs“. Mit Fabio Oberföll gab es gleich beim ersten Rennen in der Klasse U 13 einen Sieg für den ausrichtenden Verein. Durch die starke Konkurrenz in den 11 Wettbewerben sollte dies aber auch der einzige RSG-Sieg bleiben. Neben den lizenzierten „Crossern“ kämpften über 40 Hobbyfahrer um dem Sieg, den sich am Ende der sympathische Elsässer Sebastian Motz holte.

So wie es in der Klasse Frauen Elite mit der gebürtigen Karlsruherin Martina Zwick (Team Berner Bikes.com) einen Favoritensieg gab, sicherte sich Finn Heitmann aus Herford die 20 Punkte für den Tagessieg und damit die neue Führung im SKS-Cup bei dem Männern. Hinter Heitmann (Berner-Bikes.com) erreichten Michael Schweizer (Team Stevens) und der Aachener Marcel Meisen (Kuota-Indeland) die nächsten Plätze. Vuelta Sprint-Trikot-Sieger André Greipel (7.), sein Anfahrer Marcel Sieberg (21.) und André Schulze (Team Whirlpool, 15.) konnten im Kampf um den Sieg beim den Cross-Spezialisten nicht mithalten.

Die „Klotze“ hat die Feuertaufe einer fantastischen Radsportdisziplin mit Bravour überstanden, nun gehen die Blicke bereits zum kommenden Winter. Mit Harald Denecken, Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) und Bürgermeister a. D. der Fächerstadt, hatten die Ausrichter jedenfalls einen weiteren begeisterten Zuschauer und Befürworter während der Veranstaltung an ihrer Seite.

Erstaunlicherweise hatten neben Denecken viele „Prominente“ des Radsports den Weg nach Karlsruhe gefunden. Neben Udo Sprenger (Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer) waren Arthur Tabat (Rund um Köln), Ex-Profi Heinz Betz (Radsportakademie), Walter Wahl (VC Frankfurt) Algis Oleknavicius (Lorsch), Bundestrainer Wolfgang Ruser und die ehemaligen Profis Ralf Grabsch, Ronny Lauke, Markus Schleicher unter den Zuschauern. Straßenprofi Robert Wagner (Skil-Shimano) gesellte sich ebenfalls unter die Besucher der positiv verlaufenen Cross-Premiere in der ehemaligen Haupt- und Residenzstadt des Landes Baden. (PM)

Veranstaltung: City-Cross Karlsruhe - SKS Deutschland Cup | So, 08.11.2009