Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

JedermannCup im 333-Meter-Oval

14.06.2011

Deutschland-Premiere auf dem 333-Meter-Oval des Radsportvereins „Edelweiß Oberhausen: Dort finden Deutschlands erster JedermannCup und der erste MiniCup auf einer Radrennbahn statt – am Sonntag, 7. August, als weiteres Highlight neben dem Derny Deutschland Pokal. Beim JedermannCup können sich Hobby und Freizeitradler erstmals auf einer Radrennbahn im Wettkampf messen. 333 Meter ist die Bahn lang, maximale Steigung 40 Prozent. Doch die Fliehkräfte sind es, die dort jeden Radler gefahrlos auf den Schrägen halten. Eine neue Herausforderung für alle Drahtesel- und Geschwindigkeitsfans, die Spannung und Spaß unter einem Helm vereint!

Jedes Team setzt sich aus vier Fahrern zusammen, egal ob reines Frauen- oder Männerteam oder Mixed Mannschaft. Die Disziplinen: ein Fahrer 1000-Meter-Zeitfahren, drei Fahrer Teamsprint und alle vier Fahrer 2000-Meter-Mannschaftsverfolgung. Los geht es sonntags um 10 Uhr. Die Teilnehmer, die mindestens 18 Jahre alt sein müssen, können mit ihrem eigenen, technisch intakten Fahrrad an den Start gehen (Ausnahme Handbikes, Liegeräder, Einund Dreiräder). Nicht zugelassen sind lizenzierte Radrennfahrer. Die Zahl der Teams ist auf 20 begrenzt; Die Startgebühr beträgt 49 Euro pro Mannschaft. Beim MiniCup dürfen sich Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren im Zeitfahren messen (eine Runde).

Bereits am Samstag fegen bei der Sixdays-Night, dem Sechs-Tage-Rennen-ineiner-Nacht, Olympiasieger, Weltmeister und Deutsche Meister der Straßen- und Bahnradszene über das 333-Meter-Oval des RSV Oberhausen. Am Start unter anderem Pro-Tour-Fahrer Danilo Hondo, der gerade beim Giro d’Italia für Furore gesorgt hat, sowie Publikumsliebling Franco Marvulli. Die Vorjahressieger Leif Lampater und Christian Grasmann haben bereits zugesagt, ihren Titel verteidigen zu wollen.
(PM)

Veranstaltung: Sixdays-Night 2011 | Sa, 06.08.2011