Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews Archiv

Olaf Pollack sprintet bei „Gent-Wevelgem“ auf Platz 12

11.04.2007

Der Deutsche Markus Burghardt gewinnt belgisches Traditionsrennen

Bei strahlendem Sonnenschein fiel die Entscheidung bei dem prestigeträchtigen belgischen Rennen „Gent-Wevelgem“ (UCI ProTour) trotz des relativ flachen Streckenprofils nicht in einem Massensprint. Das von schweren Stürzen geprägte Rennen konnte der Deutsche Markus Burghardt (T-Mobile) für sich entscheiden. Auf Platz zwei sprintete sein Teamkollege Roger Hammond vor dem Spanier Oscar Freire (Rabobank). Bester Fahrer des Team WIESENHOF-FELT wurde Sprinter Olaf Pollack auf Platz 12.

„Das Rennen hatte einen überraschenden Ausgang“, so Markus Schleicher, Sportlicher Leiter Team WIESENHOF-FELT. „Wir hatten damit gerechnet, dass das Hauptfeld die Ausreißer stellt. Da dies nicht der Fall war und wir somit nicht mehr um den Sieg fahren konnten, sind wir mit dem 12. Platz von Olaf Pollack trotzdem sehr zufrieden.“

Begünstigt durch die guten Wetterbedingungen konnten die Ausreißer den Tageserfolg unter sich ausmachen. Knapp 20 Kilometer vor dem Ziel kam es zum Zusammenschluss zweier Gruppen, denen es mit einem Kraftakt gelang das Hauptfeld auf 40 Sekunden zu distanzieren. Auf der Zielgeraden setzte sich der Deutsche Markus Burghardt aus der Ausreißergruppe ab und konnte das Rennen für sich entscheiden.

Zum Aufgebot von WIESENHOF-FELT bei dem belgischen Rennen zählten Steffen Wesemann (SUI), Bas Giling (NED), Robert Wagner (GER), Robert Retschke (GER), Steffen Radochla (GER), Felix Odebrecht (GER), Olaf Pollack (GER) und Artur Gajek (GER).
(PR)