Logo Rad-Karlsruhe.de

Shortnews

GPS-Basiskurs am 30.10.2021 in Karlsruhe

22.09.2021

Am 30. Oktober 2021 findet nach langer Pause wieder ein Basiskurs für Garmin GPS-Geräte statt. Während eines gemeinsamen Spaziergangs erkläre ich Wissenswertes über GPS und wir führen Übungen zur Gerätebedienung und Navigation durch.

Outdoor GPS-Basiskurs [Garmin GPS-Geräte]
Sa 30.10.2021, 13.00 Uhr
76135 Karlsruhe, Günther-Klotz-Anlage

Weitere Infos und Anmeldung

Update ermöglicht GPX-Datenübertragung per Bluetooth vom Smartphone/iPhone zum GPSmap 64s

23.06.2021

Kaum zu glauben: der GPSmap 64s ist jetzt kompatibel mit der 'Garmin Explore App'. Das Update auf Firmware 6.10 wurde schon am Jahresanfang veröffentlicht und ermöglicht eine drahtlose GPX-Datenübertragung per Bluetooth vom Android-Smartphone/iPhone auf den Garmin. Dazu ist KEIN mobiles Internet notwendig, wie es bei der IQ-Connect Synchronisation mit Komoot der Fall ist! Eine wichtige Funktion für alle, die in Gebieten ohne Netzabdeckung unterwegs sind und ihr Phone/Tablet zur Tourenplanung nutzen möchten bzw. in Kombi dazu das Garmin-GPS-Gerät zur Navigation. Ebenfalls Explore-kompatibel sind u.a. die Geräte der GPSmap 65/66/86 Serie, die Fenix Smartwatches der Serie 5/6 sowie der Montana 700.

Locus Map 4 endlich veröffentlicht: neue App, neues Konzept

04.04.2021

Etwas später als angekündigt steht die Version 4.0.0 der tollen GPS-App 'Locus Map' im Android-Store zur Installation bereit. Es handelt sich um eine ganz neue App, mit einem neuen Konzept. Die alte App 'Locus Map Pro (3.5)' wird weiterhin angeboten und aktualisiert. 'Locus Map 4' kann in der Basisversion (mit Werbeeinblendungen) kostenlos und Abo-frei genutzt werden. Zuerst fällt die neue Benutzeroberfläche auf, die mir gut gefällt und durch die Menüleiste am unteren Rand eine Einhandbedienung erleichtert.
Alle Karten, Wegpunkte und Tracks von dem parallel installierten 'Locus Map Pro' bleiben übrigens erhalten. Wie schon angedeutet, kann die 4er-Basisversion über ein Abonnement um Funktionen erweitert werden: Es werden 2 Abo-Modelle angeboten: 'Premium Silver' (10 € per Jahr) und 'Premium Gold' (24 € per Jahr). Da sich mir die Vorteile des als Sportlerpaket beworbenen Silver nicht sofort erschließen, bzw. Sensoren-Anbindung und Karten-Overlays in der Pro Version (einmalig 10 €, kein Abo) enthalten sind, kam nur das 'Premium Gold Abo' in Frage, dieses können Pro-Besitzer für 12,- EUR im ersten Jahr parallel zur 3.5er Version verwenden.

Offline-Router und LoMaps, Cloud-Synchronisation mit Browser-Routenplaner, sowie Live Tracking sind die Herausstellungsmerkmale vom 'Locus Map 4 Premium Gold Abo'. Letztendlich sind die Cloud-Services mit Webplaner die großen Vorteile von 'Locus Map 4' gegenüber der alten Pro-Version. Dadurch wird die Tourenplanung und Track-Verwaltung geräteunabhängig bzw. ist am PC-Monitor, Android-Tablet und Smartphone gleichermaßen möglich. GPX-Export sowie Import entfallen. Vieles am neuen Konzept erinnert an Komoot, den in Bezug auf Nutzerzahlen übermächtigen Konkurrenten. Bzgl. Funktionen und Möglichkeiten ist die Locus-GPS-App der Komoot-App selbst in der Basisversion weit überlegen, als Browser-Routenplaner bleibt der Platzhirsch erstmal ungeschlagen.
Insgesamt eine spannende Entwicklung meiner Lieblings-GPS-App, die ihr in Form von Text- und Video-Tutorials auf wegeundpunkte.de verfolgen könnt.
(Quelle: www.locusmap.app | Text: Jens Klöckner

MEDIA-TOURS MAPS bleiben für den Privateinsatz kostenlos!

15.02.2021

Liebe TourenplanerInnen, ich war doch überrascht, wie viele Anfragen zum MAPS-Login eingingen. Eine Info zuerst, das Karten-Tool bleibt in der aktuellen Funktionalität für den Privateinsatz kostenlos. Allerdings muss ich den Zugriff auf einzelne Personen einschränken, die Zugangsdaten könnt ihr hier anfordern.
Falls ihr das Touren-Tool für Vereine, Schulklassen oder Firmen nutzen möchtet, gebt bitte an in welchem Umfang bzw. für wie viele PCs/Benutzer dies vorgesehen ist.

Die MEDIA-TOURS MAPS gibt es übrigens seit 2007 und waren für meine GPS-Schulungs-Teilnehmer sowie zum Planen von Geocaching-Touren (Kindergeburtstag bis Betriebsausflug) vorgesehen. Mit der Zeit nutzten auch viele GPS-Puristen die Anwendung, vor allem wegen der Einfachheit und gerade wegen der wenigen Funktionen.
(MEDIA-TOURS News | Jens Klöckner)

Neues von Locus Map

23.12.2020

Was schon länger geplant und kommuniziert wurde, wird langsam terminlich greifbar: Locus Map, die geniale Navigations- und Karten-App für Android, ändert mit der im Februar 2021 erscheinenden Version 4 das Bezahlmodell in Richtung Abonnement. Als großer Locus-Fan aber Abo-Skeptiker war ich zuerst wenig angetan, musste meine Meinung aber revidieren. Denn aus dem bisherigen 'Locus Map Pro', das für eine einmalige Zahlung von 10,- EUR im Play-Store zu erwerben ist, wird 'Locus Classic' und kann ohne jährliche Abo-Zahlung aber mit Software-Updates mindestens noch 5 Jahre weiter genutzt werden.
Aus 'Locus Map Free' wird das kostenlose 'Locus Map', in dem über ein Abo (max. 15,- EUR jährlich) eine Reihe neuer Pro-Funktionen freigeschaltet werden können.
Im Locus-Map-Forum findet ihr einen APK-Download zum Testen der Beta-Version. Auffällig ist die neue Optik, d.h. die wichtigsten Bedienelemente wie Hauptmenü, Karte drehen/zentrieren und Suche sind an den unteren Rand gewandert. Somit lassen sich auch längere Smartphones weiterhin mit einer Hand bedienen. Der erste Eindruck ist jedenfalls sehr gut und die Umstellungen weniger schwierig als vermutet. Weitere Tests und Infos folgen, z.B. zur direkten BRouter-Integration, womit auch offline Routenberechnungen möglich sind.
(MEDIA-TOURS News | Jens Klöckner , Quelle: Locus Map Forum/Entwickler)

Schwarzwald-bike.de geht offline. GPS-Touren und Tutorials ziehen um.

19.11.2020

2006 ging www.schwarzwald-bike.de online und wurde seitdem von MEDIA-TOURS.DE konzipiert und gepflegt. Anfangs als GbR zusammen mit Norbert Daubner, von dem nach wie vor viele Fotos stammen, ab 2010 von mir als Einzelunternehmen.
Das GPS-Portal der ersten Stunde wird Ende November dieses Jahres eingestellt!
Mein Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere den Werbekunden die bis zuletzt dabei waren! Wahrscheinlich wird schon bald ein neuer Besitzer die Domain hosten. Die meisten Touren, Fotos und Artikel wandern zu www.rad-karlsruhe.de, der traditionsreichsten Karlsruher Rad-Website (seit 2001).
Alle GPS-Tutorials findet ihr in Zukunft ausschließlich auf www.wegeundpunkte.de .
Und noch ein Umzug: Da man die Systeme Garmin und Smartphone nicht mehr getrennt behandeln kann, werden auch alle Android-Lehrgangsinhalte (Locus Map, Komoot) von www.gps4android.de auf WuP übertragen.
(MEDIA-TOURS News | Jens Klöckner)

Neue Outdoor-Handgeräte: Garmin GPSmap 66sr und 65(s)

25.09.2020

Der schweizerisch-amerikanische Navi-Platzhirsch veröffentlicht 2 neue Modelle ihrer traditionsreichen GPSmap-Tastengeräte. 66sr und 65(s) werden mit 'GNSS Multi-Frequenzband-Empfänger' ausgestattet. Bei einigen Smartphones war diese neue Technologie, L1 + L5 Frequenzbänder auszuwerten, schon im Einsatz. Jetzt zieht auch Garmin nach, neben GNSS (globale Navigationssatellitensysteme GPS, GLONASS, Galileo) ermöglicht Multi-Band einen weiteren Zugewinn an Präzision. Genauigkeits-Wunder sollte man allerdings nicht erwarten, zum einen bleibt der Satellitenempfang (systembedingt nicht anders zu erwarten) in einer tiefen steilen Schlucht ungenau oder reißt komplett ab, zum anderen werden die Vermessungs-Anforderungen dadurch nicht erreicht.

Der 65s wird zum Nachfolger des 64s, es gab mit dem GPSMAP 64sx bereits ein Hardware-Update, das skurrilerweise nach dem 66er Release erschien. Das s steht übrigens für Sensoren, d.h. diese Modelle haben einen E-Kompass sowie barometrischen Höhenmesser an Bord. Warum die abgespeckten Modelle (65 ohne s) noch produziert werden erschließt sich mir nicht, in den letzten 10 Jahren Navi-Schulungen waren ausschließlich die 62s/64s(t)/66s Varianten gefragt. Der 65 ist nach wie vor Basecamp-kompatibel, allerdings können keine IQ-Apps wie Komoot installiert werden! Da offenes Bluetooth immer noch nicht unterstützt wird, bleibt nur die Garmin Explore-App zur drahtlosen GPX-Datenübertragung.

Beim 66sr wurde (im Gegensatz zum 66s) der Lithium-Ionen-Akku fest verbaut, also ohne Batteriefachdeckel, damit fällt auch bei den Outdoor-GPS-Geräten die letzte Bastion der wechselbaren Akkus. Beide Geräte haben eine routingfähige TopoActive Karte vorinstalliert, insgesamt handelt es sich aber um halbherzige (65 ohne Komoot-App) oder gar ärgerliche (66sr Akku) Releases des Marktführers.

Oktober-GPS-Kurse beim ADFC-Karlsruhe fallen 2020 aus!

17.09.2020

Liebe GPS-Freunde,
die im Oktober 2020 angesetzten Kurse beim ADFC in Karlsruhe können leider erneut nicht stattfinden. Die geringe Zahl der Anmeldungen zum Aufbaukurs hatten bestätigt, dass sich eine Indoor-Software-Schulung nicht zur Einhaltung geltender Abstands- und Hygienevorschriften eignet.

GPS-Basiskurs [Garmin GPS-Geräte]
Sa 10.10.2020

GPS-Aufbaukurs [Tourenplanung am PC]
So 11.10.2020

Der Outdoor-Teil des Garmin-Basiskurses könnte grundsätzlich erfolgen, allerdings nicht in Kombination mit dem Abschnitt im Schulungsraum bzw. mit den ausgeschriebenen Inhalten.

Aktuell biete ich Schulungen, Vorträge und Events im realen Umfeld unter diesen Voraussetzungen an:

  • ausschließlich Outdoor
  • kleine Gruppen (max. 10 bei GPS-Touren, 5 bei Geräte-Schulungen)
  • Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln des jeweiligen Bundeslandes
  • keine Notwendigkeit des Körperkontakts

Fragen zu weiteren Schulungsmöglichkeiten sowie den Online-GPS-Kursen beantworte ich gerne telefonisch (06337 2099151) oder per E-Mail.

Jens Klöckner

Komoot mit neuen Privatsphäre-Einstellungen

27.08.2020

Das erfolgreiche System zur Tourenplanung und Navigation basiert auf einer Cloud/Community, d.h. die GPS-Daten der Nutzer werden auf Webservern gespeichert. Endlich hat Komoot die Privatsphäre-Einstellungen verbessert, es lassen sich jetzt 'Private Zonen einrichten' (Startpunkte am Haus/Arbeitsstelle werden für andere unsichtbar!), 'Follower verwalten' und genauer festlegen, wer die Inhalte sehen darf (Nur du/enge Freunde /alle Follower/Alle). Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, allerdings unterstreicht dies, dass es sich bei Komoot um eine reine Online-Anwendung handelt. Wer in Gebieten ohne mobiles Internet unterwegs ist oder seine Aktivitäten generell nicht im Web lagern möchte, findet z.B. in 'Locus Map' eine GPS-App, die auch offline uneingeschränkt funktioniert. (Quelle/Info: komoot.de/help/privacy)

Garmin stellt Montana 700-Serie vor

06.08.2020

Das größte Outdoor-Touchscreen-Modell des GPS-Marktführers bekommt mit dem Montana 700/700i/750i eine Fortsetzung. Die auffälligsten Neuerungen: 5 statt 4 Zoll, Connect IQ-Fähigkeit, offene Bluetooth-Funktionalität z.B. zur Kopplung mit Headsets, optionale inReach-Technologie (i-Modelle), Menüleiste am unteren Rand sowie ein Helix-Antennenstummel;-) Wie schon der Vorgänger, dürfte das ca. 400 g schwere Teil (8,7 x 18,3 x 3,2 cm) vor allem am Motorrad und/oder im Offroad-Bereich zum Einsatz kommen.
Man benötigt am Lenker eine neue (hoffentlich ebenfalls so stabile) Extra-Halterung. Diese war, neben Displaygröße und Top-Ablesbarkeit, der Hauptgrund für die Beliebtheit des 600/610/680-Vorgängers bei TourenradlerInnen. Als Handgerät, z.B. beim Wandern oder Geocachen, muss sich der 600-800 Euro teure Garmin mit Rugged-Smartphones messen. Diese sind viel günstiger, leichter und haben (bei ähnlichen Abmessungen) einen noch größeren Bildschirm. (Quelle/Foto: PM, Datenblatt Garmin)